2650 Kupplungspedal schwergängig

  • Hallo,


    bei meinem 2650 mit MC1 Kabine ist das Kupplungspedal sehr schwergängig. Laut Vorbesitzer war das schon immer so, aber wenn man viel mit der Kupplung arbeiten muss (Frontladerarbeiten z.B.) geht das auf die Muskulatur. Bei unserem 1630 geht die Kupplung um ein vielfaches leichter.

    Ist denn das normal, dass die 50er Serie eine schwergängige Kupplung hat? Oder ist da was nicht in Ordnung? Die Kupplung an sich funktioniert super, nur braucht man halt viel Kraft um zu Kuppeln. Meine Frau schafft das z.B. nicht.



    mfg


    Special_B

  • Unter der Kabine ist eine Stange mit 2 Kugelköpfen als Verbindung zur Kupplungswelle. Der Hebel auf der Welle hat 2 Löcher, wo die Stange befestigt ist. Kann sein, das die Stange am unteren Loch ist - also weniger Weg und mehr Betätigungskraft nötig. Am oberen Loch ist der Betätigungsweg länger, dafür der Kraftbedarf weniger.

    Ich habs dei meinem 2450 umgesteckt - die Kupplung geht trotzdem noch ziemlich schwer.

    'Die Kupplung ist massiv gebaut, meine erste hat 6000 h gehalten, drum denke ich, sie geht auch schwerer.

    Es würde mich aber auch freuen, wenn es eine Möglichkeit gäbe, damit sie leichter zu treten wäre.


    BG Meki

  • Hallo,

    ich würde als erstes das Gestänge aushängen und suchen was genau schwer geht

    Eventuell ist das Pedal auf der Welle fest oder die Welle zum Drucklager das sollte man zu erst prüfen

    Sollte da alles in Ordnung sein prüfen ob das Drucklager auf der Getriebeeingangswelle leichtgängig ist

    Unter einem der Deckel die sich inks am getriebegehäuse befinden müsste sich auch ein Schmiernippel befinden aber nicht zu viel Fett reindrücken gerade so viel bis die Kupplung leichtgängig wird.

    Gruss

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von JDS940 ()

  • So, endlich hab ich mal Zeit gefunden um mich um die Kupplung zu kümmern. Sorry dass es so lange gedauert hat, aber ich war beruflich etwas mehr eingespannt. Jetzt hab ich mal zwei Tage Zeit.


    Um es kurz zu machen: Ich habe die Lösung von meki als erstes probiert, umgesteckt und den Leerweg ein bisschen nachgestellt da dieser durch das Umstecken etwas kurz war. Dann die Kupplung probiert und siehe da: Butterweich. Was so ein paar cm alles ausmachen können. Daran muss ich mich erstmal gewöhnen.


    Meine Frau könnte nun auch den großen Schlepper fahren. Wenn sie will.

    Jetzt wird der Schlepper erstmal gewaschen, da mein Vater neulich damit im Wald war und nun sieht man fast kein Grün mehr, alles ist dreckbraun...



    mfg


    Special_B