Beiträge von John deere 2120 LS

Bitte teilt uns eure Meinung und Gedanken mit.

Eure Meinung und Ideen.

    Also sobald man irgendeine Scheibe öffnet geht das Geräusch unter und ist nicht mehr zu identifizieren. Dieselpumpe kann nicht, die läuft immer auf gleicher Drehzahl. Aber bei mir geht das Geräusch ja mit der Motordrehzahl mit. Ich werd Öl nochmal nachschauen, aber glaub nicht dass da was fehlt. Selbst wenn ich den Frontlader bewege, kann ich nicht hören ob es verschwindet oder sich verändert, da die Hydraulik zu laut ist.

    Servus zusammen,

    ich hab mal wieder Wehwechen am 6200.

    Es ist mir erst vor kurzem aufgefallen, da sich die Jahreszeit nunmal ändert, und ich alle Scheiben zu mache, hör ich seit kurzer Zeit ein surrendes Geräusch in der Kabine.


    Wenn er kalt ist hört man es glaube ich nicht. Erst nach kurzer Zeit, im lauwarmen Zustand, hört man ein nicht besonders lautes surren. Das mit mehr Gas im Motorgeräusch fast untergeht. Und wenn man ihn ins Standgas zurückfallen lässt,hört man es relativ deutlich. So bis 1500 U/min hört man es. Wenn er dann relativ heiß ist, ist es kaum mehr zu hören. Von außen lässt es sich nicht definieren. Ich meine dass es nicht auf Frontlader, sprich Hydraulikaktivitäten anspricht.


    Was kann das nur sein? Es kommt eher richtung Motor bzw. unter dem Armaturenbrett.



    Über jede Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Hallo,

    wo der den KW Sensor sitzen hat weiß ich nicht gewiss. Aber Neben der Einspritzpumpe ist ein Sensor, weiß nicht ob das der Drehzahlsensor ist, oder KW Sensor. Ich hatte es schon, dass bei Zündung ein und Förderpumpe an, kein Kraftstoff am Filter raus kam, und manchmal kam doch was. Wie wenn irgendein Rückschlag manchmal hängt und nichts durchlässt oder so ähnlich.

    Hallo,


    oft sind es nur die 2 Dichtringe, meines Wissens gab es 3 Ausführungen, und keine war richtig gut. Jetzt gibt es so lilane Dichtungen die besser sein sollen. Wenn du Pech hast ist aber die Buchse und die Welle auch eingelaufen, dann helfen neue Dichtungen auch nicht lange. Zum wechseln der Dichtungen, einfach alles abschrauben, dass die Welle frei ist. Dann soweit zurückschlagen dass du an die Dichtung kommst, aber kein Stück weiter! Bei mir war ein Teflonring verbaut und dann noch ein O-ring. Das selbe auf beiden Seiten. Ich habe sicherheitshalber das Öl abgelassen, was ich sowieso musste, manche machen es auch am Berg oder ähniches. Wichtig ist dass die Welle nicht zu weit zurückgeschlagen wird, da sie innen ansonsten aus der Führung rutschen kann.

    Zur ESP Einstellung kann ich dir nur sagen, was mir gesagt wurde. Wichtig ist nur die OT Markierung die mit dem Feststellstift im Schwungrad übereinstimmt. Dann muss die ESP auch mit den Markierungen übereinstimmen. Der Förderbeginn ist natürlich etwas vor OT, aber zum einstellen des Förderbeginns hat John deere eine einfache ,,Einbaumarkierung" auf OT gelegt. Sprich so wie du es beschreibst und geprüft hast, sollte hier alles in Ordnung sein.


    Am besten kontrollierst du nochmal die Ventile wie du gesagt hast, wenn hier alles passt, würde ich als nächstes Kompression messen.

    Hallo,

    speziell zum 2040/2140 kann ich wenig sagen, aber wie bei allen älteren John deere Schleppern sollte die Hydraulikanlage ausgebig geprüft und getestet werden, ob ein zittern oder eine Schwache Leistung der Hydraulik vorhanden ist, da das oft teuer werden kann. Auch die Lastschaltstufe und Zapfwelle werden hydraulisch versorgt.

    Servus zusammen,


    ich musste Heute feststellen, dass mein 6200 nach genau 3 Wochen Standzeit nicht mehr anspring. Ich hab ihn Heute vor 3 Wochen abgestellt, und als ich ihn Heute brauchte, sprang er sofort an, als ich den Frontlader angehoben habe war er aufeinmal aus. Auch kurzes Orgeln brachte nichts. Erst nach etwa 10 Sekunden sprang er an und lief erst kurz danach richtig sauber. Ich wollte am Filter die Entlüftungsschraube öffnen, doch da kam nix als ich den Vorwärtsgang eingelegt habe und gestartet habe. Es sah übrigens so aus als wäre da ein Rückschlagventil im Zulaufschlauch des Filters, bin mir aber nicht sicher da ich schnell weiter musste.

    Kennt jemand das Problem und weis Rat?


    Mit freundlichen Grüßen Aigner