Beiträge von franky135

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

    bock den Trecker mal auf, zündung an,gang raus, handbremse lose und dann wackel an den Rädern und dreh auch mal und kontrolliere auf lose in den Lagern, Geräusche und Schwergängigkeit.

    Wie sieht das Motoröl aus?

    an der Scheibe- ein Blech geht auf bei offener Scheibe und schließt durch den Druck der geschlossenen Scheibe. Bei mir war schon bei 2 Schleppern, dass es keinen Kontakt mehr gab, weil das Blech verbogen bzw gebrochen war...

    Sicherungen sind heil? Was sagt der Kontaktschalter an der aufstellbaren Frontscheibe? Wofür brauchst du nen Schaltplan? Eine einfache prüflampe reicht- oder auch ein Multimeter wenn du hast. Zündung an, Scheibenwischer an und schauen ob da strom ankommt. Ansonsten Schalter ausbauen, überbrücken und sehen ob der Scheibenwischer geht. Dritte Möglichkeit ist den Kontaktschalter an der Scheibe überbrücken.

    Bei mir hat es 2x an dem Kontaktschalter gelegen...

    wenn du die Gummimatte weg nimmst, ist da ein Deckel. Darunter ist ein flansch mit der Saugleitung und unten dran sitzt ein Filter in Verbindung mit der Vorförderpumpe- wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

    wenn du dir das hauptgetriebe anschaust, geht da von unten eine Stange rein für die Kupplung. Bei mir geht sie zur linken Seite und von da aus ein Drahtseil ans Scharnier der Heckklappe.

    Beim öffnen trennt die Kupplung und beim schliessen wird über eine Feder wieder eingerückt.

    Auswerfer ist natürlich montiert. Nur ein bisschen verbogen, nachdem ich vor 2 Jahren so tief damit festgesessen habe...


    Ich nutze ja die Rollbodenabschaltung- bei laufender Zapfwelle und 540 rpm betätige ich das Steuergerät. Dadurch öffnet sich die Klappe mit einem Ruck und der Ballen geht mit nach hinten. Dann gehe ich auf standgas, der Rollboden schaltet ab,die Klappe geht auf, der Ballen rollt raus, Klappe schließen, Rollboden schaltet wieder zu, Gas geben...


    Bei der 10-16 damals hatte krone einfach lochbleche als Drosseln in die Schlauchverschraubungen gelegt. Da war mir die Klappe auch zu langsam. Haben sie dann etwas aufgebohrt. Ich weiß aber nicht, ob Krone bei comprima und fortima noch so arbeitet.

    ja das kenn ich leider auch.

    Bei schwerem Gras, hohem Druck und Durchmesser um 80cm drückt der Ballen nach oben und fällt bei ganz viel Pech hinter den Auswerfer zwischen rolle und Achse.

    Je blanker die Seitenwände werden, umso geringer soll das Problem sein.

    Wenn es bei mir vorkommt, stelle ich die Zapfwelle aus, lasse die Klappe ein wenig runter und fahre zurück und bremse scharf. Meistens reicht der ruck damit der Ballen rausfällt. Wenn nicht, lässt er sich dann meistens per Hand heraus ziehen.

    das sind ja alles Asphalttrennscheiben.

    Unser 3050 war mit 14.9.24 und 18.4.38 bereift. Kommt natürlich auf die Übersetzung des Allradantrieb an. Um auf Nummer sicher zu gehen, lässt du dir am besten beim Reifenhändler passende Paarungen ausrechnen.

    da war ein Blech dabei, passend gelasert und gekantet wo ich das Terminal einfach reinsetze. Ich habe mir dann das Flacheisen für die Stecktasche gemacht und angeschweisst. So ist es nicht im Weg und ich habe es trotzdem immer im Blick wenn ich nach vorne schaue.

    20190602_130157.jpg

    also in den 30 Jahren die ich jetzt mähe, ist mir 1x die offene Tür am 2250 und 1x die kleine Scheibe vorne rechts am 6620 kaputt gegangen. Wenn dein Vicon soviel Steine schmeißt, würde ich behaupten, der Schutz ist nicht richtig eingestellt. Bei krone hatte ich damit moch keine Probleme...