Beiträge von 9630Driver

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

    Nabend Peter,

    ich bin da grundsätzlich bei dir und finde das auch alles mehr als schade. Ich denke das dieses auch irgendwo ein Grund ist, weshalb ich selber nur selten Aktive in der Community bin, auch wenn ich regelmäßig zumindest als Gast reinschaue.


    Leider sieht man dieses Phänomen aber zunehmend in Foren, was will man aber dagegen tun?


    kurz vor der Agri gab es doch noch son Test von der DLG, hier wurde der Blaue ebenfalls sehr hoch gelobt. Sie hatten zwar eine Schwäche beim Section Control, so wie ich auf der Messe erfahren habe waren die das Sogar selber schuld weil sie die 0,3sec vom JD Terminal übergehen wollten und deswegen die Standardwerte verstellt haben.
    Die Überschrift zum Bogballe war auch nur Genial Einfach.
    Bei meinem letzten USA Aufenthalt hatten wir 4 verschiedene Streuer, einer davon ein Bobgalle welcher mit Abstand der beste war.

    Hallo Mädels :D ,
    ich habe vor einigen Wochen ein kleines Häuschen gekauft und beschäftige nicht derzeit mit dem Thema Renovierung.
    Meine Holde und ich Streiten uns derzeit etwas über das Thema Fußboden.


    Sie hätte ganz gerne Teppich, ich bevorzuge eher etwas aus Holz (bevorzugt Parkett). Ich bin ehrlich gesagt nicht so der Teppich Freund, allein wegen dem Dreck, sie befürchtet das Holz eher Kalt am Fuß ist (Frauen).


    Laminat bevorzuge ich nur Bedingt da ich hier Zweifel an der Haltbarkeit habe.


    Wie sind den die Erfahrungen bei euch so den einzelnen Belägen?

    Also unser Nachbar Betrieb hat die Büchsen inzwischen wieder verkauft (oder soll ich besser sagen verschrottet?)
    Die Gründe dafür lagen wohl in der Haltbarkeit der Maschine und die damit verbundene Wartung.
    Wenn dann hier im Feld mal die Kette Reist stehst schon ziemlich auf dem Schlauch. Gerade bei einer 12m Maschine kommt hier Freude auf wenn man versuchen darf im Feld die Kette wieder zusammen zu kriegen um das Gerät einklappen und nach Hause bringen zu können.


    Vom Arbeiten her ist das ding echt nicht schlecht, das Problem war eben immer dann wenn mal was dran war. Man darf bei diesem Gerät auch nie vergessen das durch die Schlechte Verbreitung auch das Händler netz nicht das allerbeste ist und Ersatzteile auch nicht immer direkt Verfügbar sind da Teilweise doch sehr Speziell.


    Ich muss aber auch Fairerweise dazu sagen, unser Nachbar hat mit 2 12m Versionen jedes Jahr 6500ha Runtergeschruppt.


    Als unbedingte Alternative zur Direktsaat sehe ich die Maschine aber auch nicht unbedingt da es Grundlegend Verschiedene Bewirtschaftungsweisen sind. HIer auf dem Betrieb wird seit 6 Jahren NonTill gefahren OHNE die RoundUp Keule.

    Mir Ich weiß zwar nicht ob dieses Problem wirklich Serien übergreifend ist, aber mir viel bei einer 6R DirektDrive vorführung auf, das im Gegensatz zu den vorgänger Serien 6X00-6X30 mit Power oder AutoQuad beim EInlegen der Parkstellung nicht wie früher nur das Getriebe blockiert wird sondern auch die Anhänger Bremse geschlossen wird.


    Ich weiß zwar nicht wie das bei den alten AutoPowr Getriebe war, aber ich finde dieses Verhalten echt sehr doof.


    Bei einem 2 Kreis Anhänger ist das ja sicherlich kein Problem da Rot immer Luft fördert, aber bei Einkreis anlagen wird das Bremssignal ja dadurch gegeben das ein Abreisen der Kupplung durch Unterbrechen der Luftzufuhr Simuliert wird.
    Im Gegensatz zu den alten Serien ist man hier also gezwungen mit Leeren Kesseln los zu fahren oder im Hang einfach weg zu rollen. Das Füllen der Kessel ohne Wegrollen ist also nur noch sehr umständlich und Mühselig zu lösen.


    Das nächste Problem sehe ich aber auch beim Landhandel wo man früher auf der Kippe nur die Parkstellung rein gemacht was nur den Schlepper blockiert hat und die Achsen der Hänger zum Kippen frei blieben muss man nun bei ALB immer Absteigen und die Druckluftleitung abkuppeln und dann die Achsen manuell lösen und anschließend wieder ankuppeln.
    Bei Handregeln bedeutet dieses Ja auch dauernd hin und herstellen.


    Ich finde diese Lösung echt unvorteil haft und frage mich wirklich was JD sich dabei gedacht hat. Die altmodische Getriebe Kralle im AQ hatte sich doch wunderbar bewert und klappte Fehlerfrei. Warum führt man das nich in den modernen Getriebe weiter?

    Mir ist zu Ohren gekommen das die Aktuellen 6R Serien gerne mal probleme mit nicht richtig einrastenden Hydraulikkupplungen haben, ist euch dadrüber etwas bekannt? Laut aussage unseres Werkstattleiters gab es hier schon einige Reklamationen weil immer mal wieder die Hydraulikschläuche unter Druck abgefallen sind und beim Abkuppeln öl Spritzte.


    Ausserdem ist mir zu ohren gekommen das es zum Herbst / Winter hin ein kleines Update geben soll womit man wie beim 7R auch Hebelkupplungen ordern kann.

    Würde das eher dem Diesellieferant zu schreiben, kennne keinen der das Zeug nutzt und keinen der Probleme mit verstopften Filtern hat.


    bei dem alter eines 6910 würde ich mir auch keine gedanken wegen dem o ring machen, sowas passiert eben mit der zeit das sich dichtungen verabschieden.

    Bgas, solar und wind werden ja immer mehr auf dem Markt, wovon man aber kaum was hört sind Strohkraftwerke.
    Gibt es sowas bei euch in der Region?

    3,65 mit 150ps ist aber auch nicht das gelbe vom ei.
    4,50 sollte der schon schaffen. Es ist eben besser das schneidwerk breiter zu haben und dafür langsamer zu fahren als das schneidwerk schmal zu haben und schneller zu fahren.

    3,65 mit 150ps ist aber auch nicht das gelbe vom ei.
    4,50 sollte der schon schaffen. Es ist eben besser das schneidwerk breiter zu haben und dafür langsamer zu fahren als das schneidwerk schmal zu haben und schneller zu fahren.

    Das Problem mit dem Wurzelbild ist aber durchaus nix neues , gerade bei Pflanzen wo ein gutes Wurzelbild wichtig ist, ist oft mit Mulchsaat nicht immer ein Optimales Bild zu erzielen. In vielen Regionen lässt sich dieses gut durch andere Parameter ausgleichen wenn z.B. Genügend Wasser da ist, bei anderen ist auch einfach der Boden recht leicht womit die Wurzel sich trotzdem entfalten kann.


    Nichts destotrotz sind Gepflügte Felder eine sehr gute Vorraussetzung für ein gutes Wurzelbild und richtig Angewendet ist auch nicht das Boden Schädlichste,

    Vor 30 Jahren hätte es das hier nicht gegeben, dass ein Landwirt einem anderen die Fläche mit einer "feindlichen Übernahme" durch den Pachtpreis absprüchig macht. Heute ist das Gang und Gäbe...


    Richtig zu tragen ist das doch auch erst mit dem Biogas Boom gekommen.

    Das die Bauern daran alleine Schuld sind stimmt aber nur zum Teil. Vielfach ist auch die Politik schuld!


    Nunja, das eine schiebt das andere irgendwo voran, letztlich ist das wie Henne oder Ei? Ich sehe das Problem aber weniger in den Importzöllen, vielmehr an den Verschiedenen Maßen mit denen Gewirtschaftet werden muss wo andere Länder einfach billiger Produzieren können.
    Würde man hier die Auflagen ähnlich hoch Ansetzen in allen Ländern zäh vieles auch anders aus.

    Auf dem Deutschen Betrieb ist das ganze echt ein ein Enormes Thema, der teuerste Schaden lag hier zum Glück nur bei rund 60.000€.
    Zum Glück deswegen weil ein Eisen hier wirklich hoch geschlagen ist und das Gehäuse vom Einzug samt Kabinenboden Durchschlagen hat.


    Naja den kabinen Boden hast auch nicht ganz zerschlagen, das Eisen ist dadrin stecken geblieben womit dem Fahrer nix passiert ist.


    Auf dem Ausländischen Betrieb ist das ganze aber alles kein Thema, hier wird sogar ohne Metalsensoren gefahren.

    Von milwaukee gibt es doch Aktuell so ein Packet, Ladestation 3 Akkus, Akkuschrauber + 2 Geräte nach Wahl für 860€ + Steuer oder so.
    hab mir das mal Durchgerechnet mit den Teuersten Maschinen aus dem Programm würde ich hier alleine auf 1560€ + kommen und Überlege Aktuell echt mir son Set anzuschaffen.

    Was man aber auch sagen muss, hier sehen die Auflagen auch ziemlich anders aus als in Deutschland womit wir Spritzmitteltechnisch und Qualitätsmäßig ganz andere Möglichkeiten der Bewirtschaftung haben.


    Im Grunde ist hier alles sehr viel Lockerer als in Deutschland.

    Es fliegen ja immer mehr Akku Werkzeuge auf den Markt, die einen sind was besser die anderen was schlechter, viele stehen sogar den Kabelbetriebenen in nix nach.


    Vor ein Paar Jahren noch beschränkte man sich ja meistens auf eine Akkubohrmaschine im Haushalt, der Rest taugte meistens ja nicht mal zum Nägelschneiden was inziwschen ja Gott sei Dank anders ist.
    Aus diesem Grund würde mich mal Intressieren was ihr so für Akkumofas habt?
    Beschränkt sich das immernoch auf die Olle Bohrmaschine oder geht die ganze Sache sogar so weit das ihr alle Kabelmaschinen ausgetauscht habt?