Beiträge von ecoflight

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

    Also ich weiss nicht wie das bei den anderen ist, mein 1020 hat auch ca. 5700 h auf der Uhr stehen.


    Ist aber auch schon einmal rund. Sind dann 15700h.


    Muss immer etwas schmunzeln, wenn ein 40 Jahre alter Traktor erst 3500 h drauf haben soll.

    in den Kleinanzeigen bietet Herr Selsemeier aus Wildeshausen so Was schon mal an.


    Kann mir nicht vorstellen, daß die Schriftform und Größe sich je nach Modell ändert. Vielleicht kann er dir welche machen lassen.

    wollte sie für Spalter oder Säge benutzen, läuft aber falsch herum und bin mir mit der Verkäufer nicht einig geworden.

    Hab's somit erstmal wieder verworfen. Wäre schön gewesen, wegen der 1000er Zapfwelle, die ich hinten nicht habe.

    Jetzt versuch ich mich mal an einer Fronthydraulik im Eigenbau.



    Gruß Reiner

    Hallo zusammen,


    Habe eine Frontzapfwelle angeboten bekommen, welche von der vorderen Zapfwelle am Getriebe ( ursprünglich für den mechanisch angetriebenen Messerbalken vorgesehen) angetrieben wird. Am Getriebe wird ein Versatzgetriebe aufgesteckt, dann mit einer Gelenkwelle, unter der Ölwanne durch, bis nach vorne. Vorne ist ein weiteres Versatzgetriebe an die Fronthydraulik geschraubt, das den Zapfwellenstummel nach oben, unter den Gewichteträger, verlagert.


    Kennt hier jemand diese Konstruktion ?


    Die dazugehörige Fronthydraulik hat die Hubzylinder seitlich über der Vorderachse liegen.


    Bin auf der Suche nach Hersteller und weitere technische Daten. Kann sie mir leider nicht ansehen, da sie ca 500 km entfernt liegt.


    Gruß Reiner

    ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber hat der 930 nicht ein offenes Hydrauliksystem mit einer Zahnradpumpe?

    Bei einem Bekannten ist das so. Das Rot eingekreist Ventil im letzten Bild müsste das DBV sein, dann geht es weiter zum Steuergerät.

    Wenn dem so ist, muss man mit einer Druckweiterleitung arbeiten, die zusätzlichen Steuergeräte müssten in Reihe vor das jetzige geschaltet werden.


    Das mit dem T-Stück in der Druckleitung geht nur bei geschlossenem Hydrauliksystem, da werden die Steuergeräte parallel geschaltet.


    Gruß Reiner

    Habe im Rahmen des Tausches der Kotflügel auch die Elektrik an den Kotflügel neu gemacht und die Masse mitgeführt. Vorher hatte ich immer mal wieder Probleme mit der Beleuchtung und der Anhängersteckdose. Jetzt ist Ruhe.

    Die restliche Elektrik kommt auch noch dran.

    Die Kabel laufen innen am Kotflügel entlang, vor dem Achstrichter ist am Kotflügel eine Steckverbindung. Bei den Kabeln ist die Masse nicht mitgeführt, die wird dann an den Leuchten am Kotflügel genommen, und genau da ist meistens das Problem.

    Kontrollier mal die Befestigungsschrauben der Leuchten, wenn da Rost dazwischen ist, gehen die Lampen nicht, bzw. Die Masse wird über die anderen Birnen gezogen.


    Gruß Reiner

    An der Kupplungsglocke, linke Seite sind 2 Runde Deckel, am oberen Deckel kann man die Kupplung/Automaten und Ausrücklager sehen. Vielleicht sieht man von dort etwas.

    Gib mal ein paar weitere Daten zum Traktor, getriebeunabhängige Zapfwelle ( Schalthebel zwischen den Schalthebeln) oder Doppelkupplung?

    Hat der Traktor lange gestanden und die Kupplungsscheibe klebt?

    Das Getriebe ist nicht synchronisiert, hakelt generell etwas.

    Will der Traktor nach einlegen des Ganges mit getretener Kupplung losfahren?


    Fragen über Fragen


    Gruß Reiner

    meinst du die Steckkupplung am Schlauch? Bei meinem passen die normalen BG3 Stecker nicht, da HT JD anscheinend was eigenes verbaut.


    Es kann sein, das der Stecker nicht öffnet beim senken, beim heben drückt das Öl das Ventil im Stecker auf.

    Versuch mal die Hydraulik abzustecken und neu abzustecken, sonst würde ich den Stecker erneuern.


    Gruß Reiner

    Die Pumpe mit einer Zange vorsichtig in die richtige Position drehen und einsetzen. Dabei das Stirnrad von der anderen Seite festhalten.

    Das Problem hättest du auch, wenn die Pumpe repariert worden wäre, da sie ja auf dem Prüfstand gelaufen wäre.


    Gruß Reiner

    das gab es auch schon bei den 20er, der Stummel hat Getriebeseitig einen Zapfen, der schaltet dann auf ein anderes Zahnrad, dann gibt es aber keine Mittelzapfwelle für den Mähbalken.


    Gruß Reiner