Beiträge von theo

Bitte teilt uns eure Meinung und Gedanken mit.

Eure Meinung und Ideen.

    Hallo,


    Aktuell stehe ich kurz vor dem kauf eines kleines Häuschen mit Garten, ich muss aber gestehen das ich nicht unbedingt den Grünsten Daumen habe womit der garten eher Pflegeleicht aber trotzdem schön werden soll.
    Folglich bin ich nun auf der Suche nach einigen Ideen und Anregungen. Zeigt doch mal her wie Ihr euren Garten gestaltet habt.

    Beim der Grünfutter Ernte gibt es ja bereits seit langem verschiedenste Erntestrategien, der eine Häckselt lieber und der nächste hat sein Futter lieber in Balkenform.
    Auf die jeweiligen Qualitäten und Kosten hat die Erntestrategie ja unterschiedliche folgen und auch die Logistik dahinter stellt unterschiedliche Ansprüche an den Betrieb.


    Letztlich hat sicher jede Variante Ihre Vor und Nachteile, daher möchte ich mit euch gerne an dieser Stelle mal Diskutieren wie Ihr das so Handhabt und warum Ihr euch für die jeweilige Strategie entschieden habt.


    Ja die liebe Mülltrennung, im hier doch genialen Video von Otto vielleicht doch etwas übertrieben, stellenweise sieht und hört man aber immer wieder wie Leute es nicht sehr genau nehmen und dann mit dem Argument kommen "kommt doch eh auf einen Haufen".


    Wie weit Achtet Ihr den auf die Mülltrennung?

    Was die 30% der Bauern ausmacht, bleibt mir nur zu sagen glaube keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast. Zudem ist in Summer der Wählermassen die paar Bauern auch nicht so extrem Relevant.


    Der hohe Anteil an AFD Wählern war ja ziemlich klar, ob man das erschreckend finden soll? Ich finde nicht. Zum Regieren reicht es ohnehin nicht und für die Aktuelle Regierung ist es nun vielleicht mal ein dicker Schlag ins Gesicht, gerade was die Flüchtlingspolitik angeht sollte denen nun mal deutlich werden das hier einiges anders laufen muss. Schadet in sofern also nur bedingt.


    Des Weiteren finde ich das eine Demokratie auch aus Rechten und Linken bestehen muss um zur einer Demokratie überhaupt zu kommen, ansonsten wären wir ja ohnehin nur zu allem Ja und Armen sager was es ja auch nicht sein kann.


    Sicherlich muss das alles in einem bestimmten Rahmen bleiben, betrachtet man aber die Flüchtlingspolitik innerhalb der Eu bleibt einen auch nix anderes übrig als den Kopf zu schütteln. Eu schimpft sich Gemeinschaft verfahren aber bei solchen Themen dermassen unterschiedlich das es jenseits von gut und Böse ist. Manchmal frage ich mich schon ob die EU nur aus Deutschland besteht die für alle Zahlen und als einzigster alles mit dicken Begrüssungsgeld herein winkt.


    Bei externen Problemen immer vorne dabei und an den Internen wird nix getan. Zeit für ein Zeichen ist es, und dieses Zeichen setzen eben die Aktuellen Ergebnisse der AFD.
    Das erstaunliche dabei ist nur woher teilweise sogar deren Abgeordnete kommen, ein Großteil ist nämlich aus den DEMOKRATISCHEN Parteien gewechselt, genau so wie viele der Wähler.

    Wildschäden spielen in der Land und Forstwirtschaft ja Regional eine sehr große Rolle. Landwirte Fluchen dabei über Jäger " Die treffen ja nix", die Jäger Fluchen über die Landwirte über die hohen und dichte Bestände usw.


    Zudem sieht man ja auch sehr stark wie Zutraulich teilweise Wildtiere sind, Hasen bleiben 3m neben dem Fahrenden Trecker sitzen und Wildschweine laufen gemütlich neben der Drillmaschine her.
    Solche Bilder sind hier im Städtischen Gebiet keine Seltenheit.


    Nun könnte man natürlich auch Sagen das Wildtiere durch die dichte Bevölkerung nicht mehr so scheu sind, mag bei uns regional auch zutreffen. Allerdings ließt man vielerorts die nicht so eng Besiedelt sind von zunehmenden Wildschäden.


    Welche Ursachen seht Ihr für die Zunahme von Wildschäden? Was könnte verbessert werden?

    Holz wird ja in vielen Variationen angeboten, Gas und Ölheizungen sind verglichen mit Holz teuer und die Hitze ist bei weiten nicht so toll.


    Nun lässt sich Holz zum Heizen in verschiedenen Variationen kaufen, wie viel lässt sich aber am Ende damit verdienen?
    Der Günstigste Holzeinkauf hat man mit Sicherheit sofern man selber Wald hat und alles selber macht.
    In vielen Regionen gehört der Wald jedoch der Stadt, Holz wird entweder zum selber Fällen oder als Polterholz verkauft.
    Fertig gepoltert ist natürlich auch schon viel Arbeit erledigt, die Kosten im Verhältnis zum selber Fällen jedoch sehr hoch. Muss man dann noch das Holz Transportieren lassen wird es schnell Fraglich ob sich die Arbeit überhaupt lohnt oder man nicht gleich fertiges Holz liefern lässt.


    Da es hier ja einige Forster gibt, würde ich gerne mal mit euch über die Wirtschaftlichkeit des jeweiligen Arbeitsgang reden. An welcher stelle wird das meiste geld gemacht?
    Lohnt es sich Polterholz zu kaufen oder lässt man es dann besser ganz sein?


    Was meint Ihr?

    Betrachtet man das sich Aktuell die Preise wieder einmal Rückwärts entwicklen, ist dieses mit Sicherheit doch mal eine neue Diskussion wird.


    Gerste B-Weizen C-Weizen Triticale Raps Brot Roggen
    Ernte 2015 13,60 14,70 14,50 13.50 33,60 12,90
    Ernte 2016 14,10 15,70 15,00 32,90


    Betrachtet man dabei auch die Lagerkosten auf Ernteware 2015, ist es fast Fraglich wie hier noch Wirtschaftlich gearbeitet werden kann.


    Bei den Tier Produktionen hingegen wird ja derzeit sogar ein Preis anstieg erwartet. Die Frage ist nur ob dieses mit dem zusätzlichen Bedarf für Weihnachten zusammen hängt oder ob hier auch Langfristig etwas passiert? Derzeit liegt der Schweinepreise ja bei rund 11 cent unterm dem des letzten Jahres.



    Wie seht ihr den die Aktuelle Lage?

    Hier ist es aktuell die letzten Wochen auch immer immer wieder was am Regnen.
    Abgesehen von einem Unwetter aber alles im Humanen Bereich, hingelegt hat sich eigentlich nix.


    Bisher scheint auch noch keine Frucht wirklich an der vorangegangenen Trockenheit groß gelitten zu haben.
    Aktuell vermute ich das in ca. 2,5 Wochen die ersten mit der Frühen Gerste von leichteren Standorten ankommen.

    Ich möchte hier nun einmal das Thema Sommerrungen hervorrufen, das ganze so als ganz allgemeine Diskussion was Ihr so verwendet und warum baut Ihr gerade diese Sorte / Frucht an.


    Was hier gerne gemacht wird ist der Anbau von Sommergerste, um genauer zu sein Quench.
    Quench wird hier gerne wegen dem geringen Eiweißgehalt als Braugerste Angebaut.
    Bei Sommerweizen bevorzugt TAIFUN aufgrund der hohen Standsicherheit, der Stabilen Fallzahl und dem relativ Frühen Dreschtermin.

    So ähnlich ist das hier auch, das mit den Schnecken ist aber eher seltener das Problem da es eher keine Flecken sondern mehr ganze Flächen.


    Regionale Unterschiede und mit Pflug und Pfluglos ist hier natürlich auch, betrifft jedoch auch den Weizen und Gerste bei uns.


    Bin jedenfalls schon Neugierig wie sich dieses Verhältnis im Frühjahr Auswirkt.