Welche Seilwinde?

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Hallo,
    wir sind aktuell auf der suche nach einer Seilwinde die wir an unseren Bgu Rückekran anbaun wollen.
    Die Seilwinde sollte allerdings nicht all zu schwer sein daher kommt nur eine mechanische Winde in Frage.
    Mich würde Interessieren welche Erfahrungen ihr mit den verschiedenen Herstellern gemacht habt und wie ihr damit zufrieden seit und womit man preislich rechnen muss.


    Danke im vorraus

  • Hallo,


    also wir haben eine Seilwinde von Tajfun und zwar die 55AHK. Hatten bis jetzt noch keine Problem damit, und sind sehr zufrieden. Bis jetzt hat sie alles weg gezogen was so angehängt wurde. Mittlerweile haben wir auch eine Funkfernbedienung nachgerüstet, ist einfach praktischer im Wald und erspart eine menge Zeit. Das einzige was ich noch ändern würde, wäre ein Hydraulischer Seilausstoß. Damals haben wir für die Seilwinde mit extrabreitem Rückeschild und Umlenkrolle knappe 3900€ bezahlt.


    Warum eine Mechanische Seilwinde? Wenn wir jetzt mal von einer 4,5t Seilwinde von Tajfun ausgehen sind wir bei der Mechanischen (ohne Seil) bei 330kg. Bei der Hydraulischen Ausführung der 4,5t Winde sind es (ohne Seil) nur 20 kg mehr also 350kg. Also vom Gewicht her schenken die beiden sich nicht viel. Also an deiner Stelle würde ich mir überlegen nicht auf die hydraulische umzusteigen, aber musst du selber wissen


    Gruß JD3140

  • Wir haben ja in der Genossenschaft bereits die Taifun EGV 55 A mit Funk und Hydr. Seilausstoß aber eben keine eigene daher würde eine kleine 3,5T völlig ausreichen.
    Es geht ja nur darum die Bäume herzuziehen die außer der Reichweite des Krans liegen.
    Für alles andere werden wir weiter hin die Genossenschafts Winde nutz.
    Das gewicht spielt eine große Rolle da die Winde wenn sie am Kran angebaut is noch mal 60-80cm weiter hinten hängt als am Schlepper Dreipunkt und das merkt man vorne schon.

  • daher würde eine kleine 3,5T völlig ausreichen.

    Also um deine Frage zu konkretisieren, es sollte eine 3,5to-Winde werden, richtig?


    So sähe meine Priorisierung aus:


    - Welcher Anbieter/Händler ist in deiner Nähe?
    - was bist du bereit auszugeben?
    - hast du Präferenzen bei Herstellern?
    - warum nicht an einem BGU-Kran eine BGU Winde anbauen?


    Ich selbst fahre eine 4,5to-Winde. Klar ging immer mehr, aber ich denke, soviel wie nötig, so wenig wie möglich. Ob das Teil nun 20 Kilo mehr oder weniger wiegt, das ist mir egal. Wichtig waren mir Stabilität, Aufbau, Bedienung, klappbares Schutzgitter, abnehmbare AHK.




    Bei deinem Anforderungsprofil würde eine Uniforest/Krypan/Forstmaster wie auch immer-Winde absolut ausreichend sein. Mit ZW kosten die Dinger was um die 1600-1700 Eus. Damit machst du nichts falsch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Cervus () aus folgendem Grund: .......

  • Also in der nähe haben wir nen BGU Händler, nen Oehler Händler und nen Taifun Händler.
    Ausgeben wollten wir ned mehr wie 2500 Euro.
    Also Hersteller ist mir eigentlich egal nur sollte das obere Schutzgitter abbaubar sein da es sonst mit dem Kranarm Probleme gibt.
    Keine BGU Winde daher weil wir in letzter Zeit mit dem Händler und Vertreter viel Probleme hatten.
    Wir wollten eigentlich eine Winde aufbauen wie sie oft bei Kränen auf dem Rückewagen zu finden ist.
    Nach Rücksprache mit dem zuständigen Vertreter erfuhren wir das dies technisch möglich ist, worauf hin wir diese Winde dann im Mai bestellt haben.
    Da diese nach langem hin und her erst letzte woche beim Händler eingetroffen ist, mussten wir feststellen das es auch noch die falsche Winde ist. Fragenten wir beim Vertreter noch mehrmahls nach da wir aber keine konkrete Antwort erhielten beschlossen wir die Winde wieder zurück zu schicken und uns nach einer alternative umzuschauen.
    Also daher spieln wir wieder mit dem gedanken uns eine 3,5T oder 4,5T Seilwinde anzuschaffen und diese dann in die Dreipunkt aufnahme des Krans zu hängen.

  • Das obere Gitter ist bei jeder Winde abbaubar.


    2500 Eus....ja dann steht dir die Welt ja offen.


    Wenn du den Taifun-Händler in der Nähe hast, würde ich nicht länger überlegen. Oehler hatte ich auch mal kurz im Vergleich, aber das Teil sagte mir nicht zu, schon gar nicht zu dem Preis. Da hat Taifun nicht ohne Grund die Nase vorn.


    So eine 3,5er sollte knapp unter 2 Scheinen zu haben sein.

  • Oehler ist doch mehr so das billigere oder?

    Naja, ich habe mich damals dann schlussendlich zur Taifung zugewandt, wel ich auf der AGri direkt die Preise bekommen habe. Und die Öhler war für ihren rel. einfachen Aufbau im Preis auf einem Level, vllt. sogar wenige Eus teurer.


    john5820 : Deinen genannten Preis finde ich super (gefühlt). Du solltest dem Händler noch was zum Leben lassen! Was die Öhler im Vergleich kostet, keine Ahnung.