Bremsventil geht fast nicht zu betätigen

Bitte teilt uns eure Meinung und Gedanken mit.

Eure Meinung und Ideen.

  • ANZEIGE

    Bei meinem 1140 kann ich Seit dem ich ihn habe das Bremsventil nur ca. 5mm weit treten egal ob rechts oder links separat oder mit Sperre betätigt, Bremsleistung ist naja…… Fast nicht vorhanden und wenn dann nur mit „Gewalt“.

    Wollte jetzt erst mal die Bremsleitung öffnen ob sich da was ändert?

    Danke für eure Tipps!!

  • Sind die anschlagschrauben unten am Bremsventil weit genug eingeschraubt? Oder stoßen die Bremspedale dagegen?


    wenn das soweit in Ordnung ist Schraub mal die Bremsleitungen am Bremsventil ab.

    oder am Achstrichter die Leitung abschrauben.

    (ich hoffe, dass man da beim 1140 gut ran kommt....)


    Dann muss beim treten eine Fontäne Öl mit ordentlich Druck aus den Ventil schießen.


    Nach den zusammenbauen oben auf den Achstrichter die Schraube öffnen (nicht abbauen sondern nur lösen) und Die Bremse so lange betätigen bis blasenfreies Öl austritt und die Schraube wieder zudrehen.


    Ansonsten Gehe ich von Verschlissenen Bremsbelägen aus.

    Gruß

    Frederik

  • Hallo

    Frage sind die Bremskolben blank oder verrostet

    Die müssen blitzeplank sein sonst klemmen Sie

    Ansonsten eine Bremsleitung hinten am bremsventil lösen und das entsprechende Pedal drücken und Kucken ob Öl kommt

    Ansonsten verfahren wie oben beschrieben

    Gruss

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!