JD 2030 LS / Getriebeeingangswellen / Motorfeste innere Welle für Zapfwelle in äußerer Hohlwelle für Fahrantrieb verklemmt

JDTT auf Tour,

geplant ist eine kleine Runde durch Deutschland, bei der ich gerne eure Schlepper vor die Linse bekommen möchte.

Das ganze soll dem Zwecke eines Foren Kalender dienen.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr hier:

Kalender - Einfahr Tour durch D mit dem neuen Skoda Karoq


  • Hallo zusammen,


    ich habe mir einen gebrauchten John Deere 2030 LS zugelegt.


    Ca. 5.500 h, hydraulische Lenkung, eine Lastschaltstufe, hydraulische geschaltete Zapfwelle, einfach wirkendes Steuergerät plus Rücklauf, optisch brauchbar, technisch im Grundsatz auch, auch wenn das Eine oder Andere zu machen ist.


    Soll in den Originalzustand, und ohne Kabine. Dafür aber größer bereift, hinten sind 460/85 R30 anstelle der 16.9-30 angedacht. Vorne 11L - 15SL anstelle 7.5-16.


    Der Schlepper soll mir beim Erholen bei der Feldarbeitz in kleiner NE-Landwirtschat dienen. Saatbettbereitung, Aussaat, Walzen, etc.


    Beim Kauf war klar, dass die Kupplung nicht trennt.


    Beim Trennen des Schleppers zeigt sich jetzt, dass es nicht wie vermutet an einer verklebten Kupplung liegt.


    Die innere Welle für den Zapfwellenantrieb ist in der Hohlwelle für den Fahrantrieb verklemmt.


    Die Welle sitzt im Bereich der Kupplung auch außermittig.


    Der Schlepper hat eine Zapwelle, die wohl über eine Lammelenkupplung im Getriebe hydraulisch zugeschaltet wird.


    Die Antriebswelle dafür ist wohl über den Kupplungsautomaten (nicht trennbar über die Kupplungsscheibe) mit dem Motor fest verbunden.


    Diese Antriebwelle für die Zapfwelle läuft dann als Innenwelle in der äußeren Hohlwelle (für den Fahrantrieb) ins Getriebe.


    Beim Treten der Kupplung trennte die Kupplung zwar den Kraftfluss für den Fahrantrieb.


    Da aber die mit dem Motor fest verbundene Innenwelle für den Zapfwellenantrieb in der äußeren Hohlwelle verklemmt ist, besteht darüber trotzdem weiterhin Kraftschluss ins Getriebe.


    Kurz: Die Fahrkupplung wird überbrückt, da die Motorfeste Innenwelle mit der äußeren Welle verklemmt ist.



    Nach der langen, und hoffentlich verständlich dargestellten Problematik:


    Hatte jemand schon einmal ein solches Problem ?


    Woran kann das liegen ?


    Rost ?


    Fremdkörper ?


    Hat sich die Innenwelle eventuell längs verschoben, und so verklemmt ?


    Oder kann es es an einem Schaden im Getriebe liegen, die sich dahingehend auswirkt ?


    Viel wichtiger: Wie kann man es beheben ?




    Kann mir jemand Tipps geben zu guten Ersatzteil-Bezugsquellen, ebenso wie zu guten Gebrauchtteil-Bezugsquellen ?




    Vielen Dank vorab.


    Beste Grüße,


    Benedikt

  • Kabine ab, Getriebe auseinander, hydraulische Kupplungen raus und dann kommst du der Sache näher.

    Im LS wird was im argen sein.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 5100R ()

  • Habe zwar eine Doppelkupplung, aber da ist die innere Welle für den Fahrbetrieb und die äußere Hohlwelle für den Zapfwellenantrieb. Hab aber auch kein LS.


    Gruß Reiner

    Gruß Reiner


    John Deere 1020

    hydraulische Lenkung

    Fritzmeier FK 9101 Europa II Kabine
    Frontlader Baas Rundschwinge

  • Die Hohlwelle läuft hier immer mit und wenn die innere welle drin klemmt kannst nicht mehr kuppeln.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Das hatte ich am 3130LS auch Mal.

    Ende vom Lied war, am LS Getriebe war ein Planetenrad aus dem Gußträger geplatzt und hat sich in der Glocke des Zapfwellenantriebs verklemmt.

    Also Kapitalschaden, LS komplett kaputt, beide Antriebswellen und das komplette LS müsste getauscht werden.

    Hatte anfangs auch auf eine verklebte Kupplung gehofft...

  • Hallo,

    danke für Eure bisherigten Hinweise.


    Es scheint wohl in die Richtung zu gehen, von der 5100R spricht, und Kawasaki berichet.


    Denn an sich hat der Schlepper drei Probleme, welche scheinbar zusammenhängen, und damit erklärbar wären:

    - Die Kupplung trennt nicht
    - Die langsame Stufe der Lastschaltung drückt den Motor, auch ohne dass ein Gang eingelegt ist

    - Die große Gruppe (Straßenganggruppe) lässt sich nicht einlegen


    Wir wollten es der Reihe nach abarbeiten, aber scheinbar hat es eine gemeinsame Ursache....


    Wir werden als nächstes das Getriebe öffnen.


    Wenn es sich darstellt, wie vermutet: Wer hat Tipps, wo ich die Ersatzteile herbekommen kann, oder ein gutes gebrauchtes Getriebe ?

  • Mit dem LS wird nicht einfach.

    Wenn du alles an Gebrauchtteile vom Händler hast was du brauchst wirst du feststellen das du einen zweiten Schlepper hättest kaufen können.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • ls neu bei meinem 2250 hat die Werkstatt pauschal 5-6000Euro veranschlagt inklusive Zapfwellenkupplung und Getriebeölpumpe....

    Pfundmaier hatte ich zwar noch nichts mit zu tun, aber meine Werkstatt. Niemand garantiert dir bei gebrauchten Teilen die Haltbarkeit- und Garantie gibts auch nicht. Also überleg dir gut, ob im Getriebe nicht doch besser neuteile gekauft werden sollten. Ich schätze mal mit 1500 bist du dabei, wenn du das schrauben selbst kannst.

  • IMG_3930_01.JPGIMG_3929_01.JPGIMG_3928_01.JPGIMG_3926_01.JPGIMG_3924_01.JPGHallo zusammen,

    danke für die Hinweise.


    Leider kann ich die Ursache noch nicht genau sagen, weil ich diese selber noch nicht kenne, weil mein Schlosser das Getriebe noch nicht geöffnet hat.


    Das was Kawasaki erleben durfte, wird auf Grund der Symptome aber auch bei meinem so sein.


    Deswegen habe ich gleich zugeschlagen, als ich die Möglichkeit hatte, ein komplettes Getriebe für einen 2030 LS ab Kupplungglocke zu bekommen.


    Also Lastschallgetriebe mit Schaltgetriebe, Differential, Hinterachse, Steuergeräte etc.


    Eine komplette hintere Schlepperhälfte also.


    Diese hat mein Schlosser bereits zerlegt. Er war selbst neugierig, was ihm da an Teilen zur Verfügung steht.


    Mechanisch alles gut, Lammellenkupplungspakete und Handbremsband verschlissen.


    Die Kupplungspakte wohl, weil die Hydraulikpumpe scheinbar nicht mehr so recht ist.


    Dafü sind die Planetenkupplungen, und deren Mechanik einwandfrei.


    Da sowieso beschlossen wurde, beim Reparieren / Überholen die erreichbaren Verschleißteile zu ersetzen, ist das mit den Lamemllenkupplungpaketen verschmerzbar.


    Wenn der Traktor wieder instand ist und läuft, sollen die restlichen, unbenötigten Teile dazu beitragen, andere Jonny wiederzubeleben, werden dann hier im Forum zur Verfügung gestellt.




    Frage: Wo bekomme ich die Lamellenkupplungspakete am besten her ?


    John Deere Händler ?


    Oder gibt es Alternativen ?




    Eine Frage an die Hydrauliksteuergerätspezialisten:


    Sind das auf den Bildern einfach wirkende Steuergeräte ?


    Oder sind es im Grundsatz doppelt wirkende Steuergeräte, welche lediglich einfach eingestellt und belegt sind ?



    Vielen Dank vorab.


    Beste Grüße,


    Benedikt

  • Die Steuergeräte sind beide gleich, doppelwirkend mit Schwimmstellung.

    Auf dem Bild mit den Stecker und Muffe ist jeweils links, schräg daneben der andere Anschluß. Auf der Vorderseite sind die gleichen Anschlüsse nochmal vorhanden.

    An den Stiften von unten,rückseitig kann man die Menge regulieren, bei meinen sind da kleine Hebel dran.


    Gruß Reiner

    Gruß Reiner


    John Deere 1020

    hydraulische Lenkung

    Fritzmeier FK 9101 Europa II Kabine
    Frontlader Baas Rundschwinge