Konsequent

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Heute per Zufall auf eine Kleinanzeige gestoßen.

    Da bietet einer seine Traktoren zum Verkauf weil er sich über Händler u. JD ärgert.

    Das nenne ich mal Konsequent.

    Hier der Anzeigentext:


    Wegen des,, so guten Service (John deere Händler) und kundenfreundlichkeit von John Deere ( Mannheim) sollen diese Drei Traktoren weichen.

    Der John Deere Händler verkauft mir keine Erstatzteile (Filter) und mehr, wirbt im gleichen Zusammenhang für dem Kauf von neuer Technik ( Mädrescher , spritzen) und John Deere Mannheim reagiert nicht auf Nachfragen oder Beschwerden.

    Der John deere Händler stellt für Angebotsfertigung eine Rechnung von 29,75 Euro und für einen falsch gelieferten Hydraulik Schlauch 25,83 Euro für Wiedereinlagerung .

    Die Rechnung war schon vor dem Schlauch da, nach nochmaliger Nachfrage kam er 8 Tage später,in der Ernte dann noch verkert.

    Nach einem Telefonat sollte noch ein zusätzliches Teile gekauft werden, damit der Hydraulik Schlauch passt.

    Der John deere Händler war nun nähmlich sauer ,da ich mir einen anderen HD Schlauch machen lassen habe , dieser kostete 58,34 Euro und der John deere Händler 144,70 Euro.

    Biete um preis Angebote für die drei Traktoren.


    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • konsequent? Ich würde ihn Spinner nennen. Wenn ich mit dem Händler nicht klar komme, gehe ich eben zum nächsten. Bei Originalteilen braucht man sich auch nicht über den Preis aufregen- und die Frage ist doch, wie er bestellt hat. Wenn er dort angeblich nicht mal mehr Filter bekommt, kann das auch andere Gründe haben- zb unbezahlte Rechnungen.

    Ich hab ähnliches durchgemacht mit meinem Händler vor 15 Jahren. Wir waren sogar vor Gericht damals. Meine Konsequenz daraus war, den nächsten Schlepper woanders zu kaufen, dort noch mehr Ärger zu haben und nach einem langen klärenden Gespräch wieder zum alten Händler zurückzukehren. Die Quertreiber sind mittlerweile entlassen und der damalige Verkäufer jetzt Geschäftsführer.

  • Wenn er nicht ohne Trecker sein möchte wird er wohl zum nächsten Händler gehen.


    Ich würde mir auch mehr von der Sorte wünschen die ihr Vieh, Heu, Getreide nicht zu jedem Preis verkaufen.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 5100R ()

  • Grundsätzlich muss man sich schon fragen was da alles aus dem Ruder gelaufen ist.

    Dürfte sich über die Jahre hochgeschaukelt haben und irgendwann eskaliert das dann vollends.

    Wie du auch sagst er wird sich wieder ein Händler suchen und es ist davon auszugehen dass sich sowas rumspricht.


    Dürfte also nicht so einfach werden nur die Marke tauschen und auf Kunden wo Ärger in der Luft liegt hat nach meiner Ansicht keiner Lust.

  • Genau

    Gebt dem Händler immer recht und zahlt immer alles.

    Das ist eine sehr löbliche Einstellung.

    Dann gibts auch bestimmt einen neuen Kalender zum jahresende.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • es geht nicht darum wer recht hat und wer nicht!

    zum streiten gehören immer zwei und zum urteilen sollte man beide seiten kennen.

    so sehe ich das auch.

    Wenn der Händler Geld verlangt für ein Angebot wäre ich da die längste Zeit Kunde gewesen.

    Dann hätte ich aber immer noch einen anderen Händler als Alternative.

    Falls der nächste Händler zu weit weg ist kommt man auf Dauer nicht um einen marken Wechsel herum.

    Aber alle Schlepper auf einen Schlag zu verkaufen lässt dann doch einige Spekulationen zu.


    Und nen hydraulik Schlauch auf vorkasse zu fertigen deutet darauf hin dass noch Zahlungsrückstand vorhanden ist.


    Sofern die Werkstatt wirklich schlecht ist wird auf Dauer der Laden zu sein.

    Wobei ich ein Autohaus kenne das schon etliche Kunden , darunter auch mich , vergrault hat und trotzdem offenbar noch genug Kunden hat um zumindest bislang existieren zu können.