2030 Hydraulikpumpe defekt

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Moin!


    An meinem 2030 ist die Pumpe hin.ich habe letzte Nacht mal eben das halbe Forum durchgelesen, um zu wissen, was mich da erwartet. :-Pfeif

    Ich muss ehrlich sagen, dass hat eigentlich ganz gut geklappt mit dem Zerlegen...

    Leider hab ich dabei festgestellt, dass der Dreck zwischen Luftfilter und Kühler das Loch im Kühler versteckt hat:wacko:

    Mal sehen ob man das löten kann- ansonsten, wenn ihr noch einen liegen habt...:-Pfeif

    Nun aber zum Problem: wird die Pumpe nur aufgesteckt vorne oder gibt es noch einen Halter auf der Welle?

    Wahrscheinlich werde ich eine Überholte Pumpe von einem Bekannten bekommen...lohnt sich die überholung der alten? Oder ist das nichts für Laien?

  • hallo, ob sich das lohnt liegt am Gesamtpreis. Wir hatten damals eine gebrauchte Pumpe gekauft und sie anschließend überholen müssen. Der Rep-Satz hat 400€ gekostet, die gebrauchte Pumpe 250€, war schon sehr Grenzwertig.


    Ein großes Problem ist es nicht, hatte mal einen Thread dazu verfasst.


    Gruß Reiner

    Gruß Reiner


    John Deere 1020

    hydraulische Lenkung

    Fritzmeier FK 9101 Europa II Kabine
    Frontlader Baas Rundschwinge

  • Schau mal hier.

    http://WWW.schlepper-teile.de.

    Ein sehr guter Zubehörhändler. Dort bestelle ich größtenteils


    Gruß Horst

    Dateien

    Gruß Horst

    Denken ist wie googeln nur KRASSER :-Pfeif

    Wenn eine Schraube 🔩 locker ist, hat das Leben ein bisschen mehr Spiel :P

    Nothing runs like a John Deere<3

  • Die "Günstigen" Pumpen kenne ich auch. Ich bin skeptisch.

    freaky

    mach mal die Deckel von vorne wo die Welle ist auf. Dahinter sind die Ventile. Ob saug oder Druck weiß ich jetzt nicht. Da sind so Käfige wo die Feder mit Platte drin sind. Die fliegen schonmal auseinander.

    Die anderen Ventile sind unter dem Deckel auf der anderen Seite. Die würde ich auch erstmal ansehen.

    Wenn du den Deckel abnimmst musst du aufpassen das die Welle nicht rauskommt sonst schießen die Kolben nach innen.

    Auch wenn der 2030 sicher nicht mehr neu ist glaube ich nicht das die Pumpe hin ist aber ich steh ja nicht daneben.

    Die einzige schwierigkeit an der Pumpe ist der austausch der Nadellager.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Ja hast Recht. Die Kunden die in die Werkstatt kommen und schon wissen was sie wollen sind mir eh die Liebsten.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Zum selber Schrauben würde ich mal mindestens einen halben Tag rechnen.

    Bei meinem Rep.-Satz waren alle Lager, Ventile, Ventilsitze, Kolben, Welle und Dichtungen dabei.

    Aus heutiger Sicht würde ich eine Tauschpumpe einbauen. Nach dem Zerlegen kam dann das Nachbestellen und alles zusammen hat mich dann fast 14 Tage gekostet, da nicht immer Zeit da war.

    Gruß Reiner


    John Deere 1020

    hydraulische Lenkung

    Fritzmeier FK 9101 Europa II Kabine
    Frontlader Baas Rundschwinge

  • Ich denke nicht.Guckst du JD parts und vergleichst die Nummern.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Moin Leute!

    Nachdem Pumpe und Kühler jetzt endlich drin sind habe ich folgende Fragen/ Probleme:

    Die Pumpe wurde auf 150 bar eingestellt von einem Bekannten- aber ist es richtig, dass der Motor dafür auf 2000 Touren läuft?

    Die Ackerschiene ist auf Lageregelung. Aber die ganze Zeit regelt sie unruhig hoch und runter obwohl der Hebel auf ganz unten steht. Wenn ich mich hinten rauf stelle, geht sie hoch. Und gegenüber Motor aus ist sie ca 10cm angehoben.

    Weil das an Problemen aber ja nicht reicht, hebt die Ackerschiene bis ganz nach oben, wenn ich die Senkdrossel ganz zu drehe.

    Hat jemand ne Idee was das ist und wie ich es behebe?

  • Der Druck muss auch im Standgas da sein.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Bei meinem 1020 soll der Systemdruck bei 158 Bar liegen.

    Verstellen den Hebel für Lage-, Zugkraftregelung ein paar mal hin und her, hört sich an, als ob ein Ventil hängt.


    Hast du die alte Pumpe auf gehabt? Nicht das Abrieb und Späne in den Kreislauf gelangt sind, eventuell spült es sich wieder frei.


    Gruß Reiner

    Gruß Reiner


    John Deere 1020

    hydraulische Lenkung

    Fritzmeier FK 9101 Europa II Kabine
    Frontlader Baas Rundschwinge

  • habe heute Mittag mal in der Werkstatt angerufen und gefragt.

    Möglichkeit 1 ist die Getriebeölpumpe, 2 wäre wenn der Behälter voll ist, könnten auch die Ventile in der Hochdruckpumpe verklemmt sein. Möglichkeit 3 wäre ein defektes Ventil in der Regelhydraulik und Möglichkeit 4 wären kaputte Dichtungen im Hydraulikblock.

    Daraufhin habe ich den Druck noch etwas erhöht und die Ackerschiene mehrmals hoch und runter gefahren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Hebel nicht ganz nach hinten ging. Nachdem ich das behoben hatte,geht der Hebel ganz zurück, die Hydraulik fing an zu zittern und pfeifen bis sie ganz oben war- danach ging sie plötzlich wieder ganz runter, stoppt auf jeder gewünschten Höhe, zittert nicht, macht keine Geräusche mehr.

    Morgen werde ich das ganze nochmal mit einem Gewicht testen- scheint wirklich ein verklemmtes Ventil gewesen zu sein...

  • und es geht weiter...

    Nachdem die Hydraulik jetzt zufriedenstellend arbeitet- danke für die Tipps- macht jetzt die Lenkung Probleme.

    Wenn ich nach links lenke, ist alles normal. Nach rechts geht die Lenkung nur ruckweise und macht dabei Geräusche als wenn die Pumpe trocken läuft. Die Vorderräder springen richtig nach rechts.

    Nun habe ich die Lenkstange ausgebaut und wollte die O-Ringe tauschen. Dabei ist mir aufgefallen, dass überall Späne an der Lenkung hängt. An die O-Ringe selbst bin ich gar nicht mehr gekommen...lohnt es sich unter den Umständen überhaupt oder sollte ich besser die komplette Lenkung tauschen? Die wurde mir von einem Bekannten angeboten für lau...neu und unbenutzt- aber schon 35 Jahre alt

  • Hallo zusammen,


    zu dem Thema hätte ich auch eine Frage, wollte kein neues Thema dafür öffnen. An meinem 1140 AS ist die Hydraulikpumpe vermutlich auch ziemlich müde. Zitternkrankheit, Frontlader geht nur langsam und hat wenig Kraft bei niedriger Drehzahl und die Lenkung bekommt öfters keine Hydrounterstützung. Meine Frage, wenn man die Pumpe mit den im Netz erhältlichen Reparaturkit´s (399 Euro) macht, ist sie dann mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder fit, oder nutzt sich das Gehäuse auch ab und die Überholung bringt oft nichts. Wie sind hier eure Erfahrungen?


    Gruß

  • Hallo zusammen,


    zu dem Thema hätte ich auch eine Frage, wollte kein neues Thema dafür öffnen. An meinem 1140 AS ist die Hydraulikpumpe vermutlich auch ziemlich müde. Zitternkrankheit, Frontlader geht nur langsam und hat wenig Kraft bei niedriger Drehzahl und die Lenkung bekommt öfters keine Hydrounterstützung. Meine Frage, wenn man die Pumpe mit den im Netz erhältlichen Reparaturkit´s (399 Euro) macht, ist sie dann mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder fit, oder nutzt sich das Gehäuse auch ab und die Überholung bringt oft nichts. Wie sind hier eure Erfahrungen?


    Gruß

    Um das zu beurteilen muss man die Pumpe erstmal öffnen.

    Allerdings bevor ich hier ne neue Pumpe kaufe würde ich erstmal die Ölversorgung prüfen.

    An alle die hier Hilfe suchen:

    Wenn Ihr ein Problem habt und Mitglieder machen sich Gedanken und Anregungen was es vielleicht sein könnte bitte ich darum das auch nach erfolgreicher Reparatur bzw Lösung ein Feedback zurück kommt. Sonst ist nur euch geholfen und nicht Allen.:!:

  • Bevor ich hier mittelfristig ran gehe, möchte ich eh erst den Hydrauliktest, der hier schon öfter beschrieben wurde abarbeiten. Da Zapfwelle und LS drin bleiben, tippe ich schon in Richtung Hochdruckpumpe, das Reservoire muß ich noch prüfen.