John Deere 5055e Kaufberatung: ist die Kupplung fällig?

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Hallo,


    Ich bin neu hier und möchte mich als erstes dafür entschuldigen hier so blauäugig reinzuplatzen. Das Problem ist, ich bin dringend auf Eure Erfahrung angewiesen.


    Es geht darum, wir wollen uns einen Schlepper anschaffen und haben einen John Deere 5055e mit Kabine und Stoll-Frontlader im Auge. BJ 2011, 5500h

    Diesen haben wir auch probegefahren und dabei ist uns aufgefallen, dass die Kupplung sehr spät kommt. Nun stellt sich mir die Frage: Ist die Kupplung fällig, oder kommt sie bei diesem Schlepper einfach spät? Ich bin noch nie einen der 5e gefahren, deshalb kann ich das nicht einschätzen.

    Von Kubota kenne ich allerdings, dass dort auch neue Kupplungen so spät kommen, dass man glaubt sie seien fällig.


    Deshalb :

    1) Kann mir jemand aus seiner Erfahrung sagen, wie sich eine gesunde Kupplung anfühlen muss?


    2) Kennt einer so ungefähr die Kosten, die auf uns zukommen, wenn die Kupplung gemacht werden müsste?


    Der Verkäufer erwartet sehr bald eine Entscheidung von uns und naja für den Preis spielt es natürlich durchaus eine Rolle in was für einem Zustand die Kupplung ist.


    Ich wäre sehr dankbar, wenn Ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet und freue mich darauf in Zukunft hoffentlich Teil der Community zu werden.

  • Hallo,

    Hier vielleicht eine Antwort die Dir evtl. Nur wenig hilft aber das ist eben meine Erfahrung.

    Bei uns stehen seit 30 Jahre JD Schlepper, allerdings größere.

    Seit einigen Jahren haben wir eigentlich immer 2 und häufig war es so, das diese sogar die selben waren.

    So hatten wir 2 6910er, 2 6930P und einen 6830P. Aktuell fahren wir 6170R und 6155R, allerdings haben die nun mal verschiedene Getriebe.


    Die 2 10er waren jedoch identisch und die 3 30er auch soweit.


    So haben wir allerdings die Erfahrung gemacht, das trotz des gleichen Schleppers, sich die Kupplungen völlig unterschiedlich anfühlten. Gerade im Bezug darauf wann diese kommen. Auch in Punkto des Drückens war die eine härter als die andere.


    Jetzt sind das natürlich Grund verschiedene Schlepper zum 5E und ich kann nur schlecht beurteilen wie die am 5E sein muss. Ich kann nur sagen das es ggf. Sogar innerhalb der gleichen Maschine starke Streuungen im Gefühl geben kann ohne das was dran ist.


    Auch kann es subjektiv unter verschiedenen Leuten unterschiedlich wahrgenommen werden. Ich würde an deiner Stelle einfach mal einen Vergleich fahren und schauen wo dein Gefühl besser ist.

  • Grundsätzlich ist die Frage wird die Kupplung über seilzug betätigt oder mittels Öl , also hydraulisch.


    Falls seilzug dran ist kann man entsprechend einstellen wann sie kommt.


    Dann kann man meistens auch sehen ob die Verstellung bald am anschlag ist und somit die Kupplung verschlissen.


    Bei hydraulische hast da wenig Einfluss auch auf den Punkt wann sie kommt, ich meine dass sich da auch nix ändert wenn sie bald fällig ist.


    Wenn du den Schlepper problemlos abwürgen kannst bei betätigen der Bremse und anfahrversuch sollte die Kupplung noch in Ordnung sein.


    Sollzsie leicht durchrutschen ist wohl bald Reparatur angesagt.

  • Der 5E wird sowas aber noch nicht haben, oder? Sonst ist die Bauweise ja nach der Devise: So wenig Elektrik wie möglich, dann geht auch nichts kaputt.

  • Hallo

    beim 5E Baujahr ist die Kupplung nicht hydraulisch sondern wird über einen Bowdenzug betätigt den man Einstellen kann. Wenn die Kupplung erneuert werden muss macht es ca 25h Arbeitszeit je nachdem wie hoch der Stundensatz ist und die Kupplung mit Ausrücklager Dichtring Kurbelwelle ect ca 1000€

  • Hat im Prinzip nicht viel mit dem Preis vom Schlepper zu tun ob Kupplung elektronisch betätigt wird.


    Der new Holland hatte das schon vor 15 Jahren und er war günstiger als mein SE den ich dann gekauft habe.


    Der Knopf am ganghebel gab es da soweit ich mich noch erinnern kann auch schon. Bin mir aber nicht sicher.


    Jd muss hier halt etwas abstufen damit der Premium auch entsprechend gekauft und bezahlt wird.

  • Wenn ich dir sagen könnte wie es um deine Kupplung steht kannst du mir auch sagen wie es um meine steht. Ganz einfach. Alles andere ist Spekulation. Nagel den Verkäufer auf eine Garantie fest oder riskier es einfach.

    Ma hat ma glück ma hat ma Pech ma had ma ghandi.

    So wie ich da sehe ist dei Kupplung auch vollhydraulisch und im Öl laufend .Da kann man schon mal meinen sie wär hin.

    Muss mich korrigieren. Trecker gibts auch mit klassischer Trockenkupplung.

    Wie gesagt zum Zustand ist alles nur mutmaßen.

    Frag nach dem Vorbesitzer und frag den was der zu der Karre sagt.

  • ich fahre einen 5058e Bj. 2018 ich muss sagen er hält was er verspricht.

    Er kommt aus Indien. Für Hobby Landwirte oder Privatpersonen genau das richtige. Es ist kleine und einfache kompakte JD Technik zu einem guten preis.

    Der dich auch nicht hängenlasst wenn er ein bisschen härter rangenommen wird.

    Ich fahre im Geschäft einen 8400r und muss sagen ich erkenne in meinem 5058e.

    An der einen oder anderen stelle schon das sie artverwand sind. Natürlich es sind Welten zwischen Hobby und Profile Maschine. Aber wenn es platzmäßig eng wird

    und es auf jeden Meter ankommt dann nehme ich Gerner den 5058e als den 8400r

    Aber wenn es um kraft geht dann hat mich der 8400r noch nie hängen lassen.

    Als es darum ging einen neuen kleinen erschwinglichen Traktor zu kaufen wollte ich JD Technik nicht missen. Wenn er max. 150st im Jahr macht dann setzt jeder irgendwann den Rotstift an und nimmt nur das was er wirklich braucht oder haben will.

    Klar kann ich die Arbeit mit einem 150ps JD machen aber der kleine schafft das genauso aber er kostet 50000 € weniger.

    Es gibt Für jeden den richtigen JD und er muss zu deinem betrieb passen da ist mir egal wo er her kommt. Hauptsache er erfüllt seine aufgaben und das macht er gut. :)

  • Bei meinem 6120 SE ist ja auch noch ein bowdenzug dran.

    Da hatte ich auch mal das Gefühl es stimmt mit der Kupplung was nicht weil sie schwer zu dosieren war und sich der Punkt wo sie kommt immer wieder leicht verändert hat.


    Schlussendlich wurde ein neuer Zug eingebaut und es hat wieder funktioniert.


    Wär aber jetzt schön wenn noch ein paar Fahrer der 5 E Baureihe was zum Thema betragen könnten da hier doch eine andere Kupplung eingebaut ist als beim 6120 se.