John Deere 2030 gekauft und direkt ist mir einer drauf gefahren...

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Hallo


    Ich habe gestern 2030 gekauft und auf dem Heinweg ist meinem Vater dann ein Junger Kerl mit dem

    "Pizzaausfahrauto" hinten drauf gefahren weil er mehr mit dem Handy beschäftigt war als mit der Straße.


    Auto ist schrott... Tracktor hat einen platten linken Reifen, und ein "Ei" in der Felge. der linke Unterlenker hat sich ins Auto gebort, der bolzen der "das Rausziehbare Teil" des Unterlenkers hält ist kaputt und der Unterlenker im bereicht des Getriebes etwas verbogen.

    DIe problematische Stelle ist, denke ich ,das ich gesehn habe das jetzt öl am Bolzen für den Unterlenker ist, auf der linken Seite, rechts ist trocken.was kann da kaputt gegangen sein?


    Gruß Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von danielf () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler behoben.

  • Der Bolzen ist eine Welle und wenn die Welle nicht gebrochen ist sollte es mit einem O Ring getan sein. Auf jeden Fall die Welle prüfen.

    Das heißt Öl raus, beide Unterlenker ab.Die Welle kann mann dann schon drehen und dann sieht mann schon ob krumm oder gebrochen.

  • wenn euch einer draufgefahren ist, würde ich gar nichts machen und ihn in die Werkstatt bringen!

    An der Welle hängt die Zugwiderstandsmessung der Regelhydraulik! Wenn du da einfach die Welle rausziehst, fällt das Gestänge runter und du musst den Getriebedeckel abnehmen, um das ganze von oben wieder einfädeln zu können- das kann ganz schön Nerven kosten...

  • Du bist doch nicht schuld an dem Unfall?

    Brauchst einen Reifen, eine Felge, am Getriebe

    tritt Öl aus.

    Da kommt, normalerweise, als nächstes ein Gutachter

    deiner Wahl zum Einsatz, oder die Werkstatt erstellt einen

    Kostenvoranschlag.

    Die gegnerische Versicherung muss jedenfalls die Kosten,

    die anfallen, um den "Urzustand" des Traktors wieder herzu-

    stellen, übernehmen.

  • Hallo

    Versicherungsmäßig ist jetzt alles geklärt, jetzt gehs ans reparieren.

    Die Welle für die Unterlenker wird getauscht, und die Dirchtungen, wird selber gemacht, in einem Bekommt das Getriebe dann noch neues Öl, was nehm ich da für welches? gibt es einen Filter den man mittauscht, wieviel wird gebraucht,was gibt es da noch zu beachten.

    Technich bin ich halbwegs fit, nur an Traktoren hab ich noch nie viel gemacht, weil mein Eicher praktisch immer Funktioniert....

    Autos Repariere ich aber schon immer Selber.


    Gruß Daniel

  • Filter AR75603

    Getriebeöl JD HyGard ODER du nimmst ein sogenanntes UTTO Öl aus dem freien Handel

    Ich denke ca 35l

    Wenn du die Welle tauschst dann macht man normalerweise auch die Büchsen mit die im Getriebe eingeschlagen sind. Ist dan ein Teilesatz von JD.

    Ich habe den Filter bei Ebay gesucht und jetzt kriege ich die Links nicht mehr weg.

    Den Filter gibts aber weitaus günstiger bei den PKW Teilehändlern.



  • Filter AR75603 :!:


    Bei den Buchsen zieht man den alten Federstab/Welle soweit zur einer Seite bis die Nute mit dichtring frei wird.Dichtring rausmachen und dann mit einem Stabilen Montierhebel in die Nut und somit die Büchse blockieren.Dann mit einem dicken Hammer auf die Welle schlagen bis die Büchse rauskommt. Genauso die andere Seite. Die neuen Büchsen dann vorsichtig einschlagen.Sonst sind die versaut.

    Wenn der alte Federstab an der Stelle wo die Büchsen sind nich rauh oder merklich verschlissen ist dann lass die Büchsen drin und mach nur neue Dichtringe rein.

  • HAllo

    der Tracktor hat LS, gibts eine Anleitung wo man an das Sunfsieb dran kommt und wo der Ölfilter ist.

    Also von dir möchte ich kein Auto repariert bekommen.:)

    Der Ölfilter ist immer der Selbe bis zur 50er Serie.

    Und bitte besorg dir mal ne Bedienungsanleitung von dem Schlepper.


    https://partscatalog.deere.com…er/navigation/pgId/217212


    Sunfsieb ist G19

    https://partscatalog.deere.com…PRyw3MjUxMjpFUVVJUE1FTlRd

    Frag jetzt bitte nicht wie man das rausbekommt.

  • Hallo,

    Lass bitte den Traktor vermessen, mir ist vor 2 Jahren mal einer in den 6170R geknallt und das sah am Anfang auch Harmlos aus.

    Ich stand auf der Abbiege spur und das entgegen kommende Fahrzeug ist mit mit 70kmh in das linke Vorderrad gefahren. Optisch war erstmal nur der Reifen platt und ein kleines Ei in der Felge.

    Händler Kahm mit einem Ersatzreifen und als ich mit dem Bock dann zuhause war lief Öl aus der Achse.

    Am nächsten Tag dann morgens das Ding zum Händler gebracht woraufhin dieser den Schlepper vermessen hat.

    Das Ergebnis war das Sogar der Brückenrahmen verzogen war.

    Also neuer Rahmen, neue Achse neues Rad und paar kleinteilig Neu.

    Mit Montage und allem ein Schaden von rund 50.000€ + 2 Wochen Ausfall der Maschine in der Ernte mit Ersatzschlepper.


    Tu dir also bitte selber einen Gefallen und lass die Kiste richtig durch Checken bevor es zu folge Schäden kommt die du dann teuer bezahlst.

  • Da wurde ein Gutachten erstellt, sollte drinstehen, was

    zu machen ist.

    Normalerweise beauftragt man als Geschädigter damit einen

    Gutachter seiner Wahl, einen freien Sachverständigen.

    Und nimmt nicht den "Hansl", den die gegnerische Versicherung

    schickt.

    Du schreibst, der ist OK, kommt aus dem Nachbardorf.

    Muss halt jeder selber wissen.

    Aber , ist da jetzt nur ein "Trinkgeld" von der Versicherung zu

    erwarten?

    Hat er soviele Abzüge "alt/neu" eingebracht, dass du selber

    das Basteln anfangen musst, statt den ordnungsgemässen

    Urzustand in einer Werkstatt herstellen zu lassen?

    Sicher kann man nach Gutachten abrechnen, wenn der Betrag

    passt.

    Wurde denn ein neuer Reifen genehmigt, oder musst du den auch

    reparieren lassen, immerhin ist ja die Luft nicht dringeblieben?

  • HAllo


    Das Gutachten ist zu meiner vollen Zufriedenheit, Gutachter ist von Dekra, also nicht Versicherungseigentum, Geld reicht, so gibt es noch 2 neue Reifen, neue Batterien neues Öl, noch ein Steuergerät etc alles was eigenlich eh fällig war, der Schaden ist Repariert und es bleibt übrig. Reparieren tuts einer aus dem Dorf der Beruflich Landmaschinenmechaniker ist. <


    Der ist hinten Drauf gefahren daher war der Aufprall nicht so stark, es ist alles dicht bis auf die Welle. wobei jetzt kein neues Öl nachkommt, und es ist nicht zu wenig dirn :-), wir aber getauscht.


    Ich werde berichten wie es gelaufen ist.


    Gruß Daneil