Schwergängige Schaltgruppen John Deere Autoquad Getriebe

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Hallo zusammen,


    habe mir einen gebrauchten John Deere 6320 mit Autoquad Getriebe gekauft. Soweit ist alles Ok. Was mich irritiert ist, das die Schaltgruppen A,B und C sich im kalten Zustand schwergängig schalten lassen.

    Zur Erklärung: Kalter Zustand bedeutet wenn der Motor bzw. das Getriebeöl noch kalt ist (Aussentemperatur 20 Grad). Schwergängig heißt, das man die Gruppe B fast nur mit 2 Händen schalten kann. Wenn das Öl Warm ist, können die Gruppen A,B und C relativ leicht(normal) geschalten werden. Bei den Gruppen D,E,F gibt es keine Probleme. Laut der JD Werkstatt ist dies leider normal bei dieser Serie.

    Meine Frage an euch: Könnt ihr dies so bestätigen? Sind die kleinen Gruppen wirklich so schwer zu schalten im kalten Zustand?


    Gruß

  • Ok. Das hätte ich nicht gedacht. Hatte vorher einen 6200. Hier war das System das gleiche. Auch die 6 schaltgruppen mit jeweils 4 lastschaltstufen. Hier ging das schalten generell schwerer. Aber bei weitem nicht so extrem wie beim 6320.


    Danke für die Rückmeldung.

  • Ich hab da einen Trick zum einlegen der Gruppe.

    Bei meinem 6210 SE ist es fast unmöglich die B Gruppe einzulegen kurz nach dem Start.

    Mit 2 Händen geh ich da nicht ran, das kann bestimmt nicht gesund sein für das Getriebe.

    Da hier die lastschaltstufen noch mechanisch geschaltet werden schalte ich zügig in Stufe 4 gebe etwas Gas und dann Gas weg und zügig wieder auf Stufe 1. Dann umgreifen auf ganghebel und die Gruppe lässt sich butterweich einlegen.


    Eine andere Möglichkeit ist die Gruppe vor dem Start einlegen.


    Ich geh jetzt mal davon aus dass dein Problem beim losfahren am größten ist.

    Wenn der Schlepper dann mal in Bewegung ist sollte der gruppenwechsel einigermaßen funktionieren.

  • Bei meinem 30 er der ja 6 Gänge hat fahr ich ja so ziemlich immer in C los wenn er kalt ist. Da ist es so dass ne knappe Minute warten nach dem Start das einlegen merklich erleichtert. Da ist dann kein e Spielerei notwendig.

    A und B müsste ich mal ausprobieren ob bisschen Geduld was bringt.


    Wogegen beim 20 er das nur nach ner zeitlang fahren besser wird.


    Der hat nun auch schon viele Stunden drauf und das schalten geht immer leichter.

  • Hallo

    So schwer wie du es beschreibst darf die Schaltung nicht gehn, hast du Probleme wenn ein Gang eingelegt ist und man mit der Kupplung modulieren möchte oder auch wenn man von Vorwärts auf Rüchwärts schaltet ohne mit der Kupplung zu Kuppeln?

    Wenn da bereits Probleme vorhanden sind gibt es des öfteren Probleme mit dem Kühlölventil oder Modulationsventil da können die Federn brechen dann hat man auch eine schwergängige Schaltung. Man kann auch mit den ServiceAdvisor die Drehzahlen von der Eingangswelle prüfen bei Gang in Neutral und Kupplung getreten darf keine Drehzahl vorhanden sein. Das Problem könnte auch am Proportionalventil oder an der cal liegen, Systemdruck vom Getriebe ect prüfen. Beim 6020igern geht die Schaltung leichter wie bei den 6030igern bei plus Craden darf es eine schwergängige Schaltung aber nicht geben.

  • Vorwärts rückwärts fahren ohne Kuppeln funktioniert einwandfrei. Auch mit der kupplung habe ich keine Probleme. Was mir noch aufgefallen ist: sobald ich den ganghebel z. B. In die Gruppe b einzulegen versuche, dann bewegt sich ganz leicht der traktor bis dann der ganghebel eingerastet ist. (obwohl kupplung getreten)


    Gruß

  • hallo

    Das ist eine bestätigung das die Getriebeingangswelle die Drehzahl nicht trennt, der erste Weg wäre mit den ServiceAdvisor oder Onboard Diagnose den Sensor für die Eingangswelle auszulesen da muss bei Kupplung getreten eine Drehzahl vorhanden sein obwohl man keine haben dürfte. Das Problem liegt entweder beim Kühlölventil, Modulationsventil oder beim Proportionalventil man sollte als erstes mal das Getriebe cal. d wenn es nicht besser wird die Ventile prüfen, das sollte aber eine John Deere Werkstatt wissen.