2250 stottert

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • moin!

    Mein 2250 macht mir kummer. Er fing plötzlich an zu stottern und hatte keine Leistung mehr. Ich habe dann den Kraftstofffilter gewechselt, weil der ziemlich verdreckt aussah. Danach habe ich gesehen, dass es im Filter bei laufendem Motor immer wieder anfängt zu sprudeln. Auch mehrmaliges Entlüften hat noch nichts gebracht! Nach jedem entlüften läuft er ungefähr 5 Minuten und dann geht's wieder los- teilweise sogar so schlimm, dass er bei voller Fahrt einfach ausgeht.

    Vor 2 Jahren wurde die Einspritzpumpe in der Werkstatt überholt, letztes Jahr gabs ne neue Förderpumpe und dieses Jahr wurde die Rücklaufleitung erneuert. Es baut sich weder unterdruck im Tank auf, noch ist der Zu- oder Rücklauf verdreckt oder verstopft. Aber wo kann er Luft ziehen?

  • Hallo,

    da du die Förderpumpe ,Einspritzpumpe und Leitungen schon überprüft / erneuert hast,

    würde ich die Leitungsteile vor der Förderpumpe überprüfen, Leitung zum Tank und Ansaugleitung im Tank !

    hast du schon mal, dein Tank, über den Ansauganschluß / Tankgeber befüllt ?

    wenn er dann laufen sollte, würde ich diese Teile überprüfen und erneuern


    Gruß Buggy

  • Die Ansaugleitung ist bei meinem 1950 ein handelsüblicher

    Schlauch, mit 8 mm Durchmesser, wirds beim 2250 wohl auch

    so sein.

    Ich würde zum Testen ein neues Schlauchstück, von der Förderpumpe

    direkt oben in den Tank hängen, oder in einen dieselgefüllten

    Kanister.

    Wär dann interessant, zu wissen, ob mal das Blubbern im Filter

    aufhört?

    Normalerweise sollte man ja glauben, wenn im Bereich Tankgeber/

    Ansaugleitung/ Vorfilter, im Betrieb irgendwo Luft mit angesaugt wird,

    dass dort im Stand im Gegenzug etwas Diesel "rausschwitzt".