Deutz 695 oder Fortima 1800

Den JD-Technik-Treff immer dabei dank der Handy APP WSC-Connect.

Weitere Informationen findest du hier:

WSC-Connect Handy APP

  • Das dürfte dann auch die stattlichen Preise erklären.


    Mit ein bis zwei tausend Ballen wäre das eine vorführ Maschine.

    Die sind aber wohl sehr selten.


    Auch hier in D fahren längst nicht alle so viele Ballen drauf im Jahr aber man muss dann schon etwas Glück haben so eine Maschine zu finden.

  • Dann stell ich mal die Gegenfrage.

    Wann gehen die Reparaturen los ?


    Bei den Krone kommt ja nach meinem Wissen der rollboden irgendwann nach 10000 Ballen.

    Je nach Modell ob Kette oder Gummiband früher oder später.

    wie es mit den Riemen bei anderen Fabrikaten ist weiß ich nicht.


    Man möchte doch ne Maschine haben die zuverlässig ist und nicht nur Schrauben oder in die Werkstatt stellen.


    Der rollboden ist dazu noch ne teure Angelegenheit.

    Man möchte nicht mit diesen kosten im Rücken ne gebraucht Maschine fahren.


    So sehe ich das zumindest.

  • Hallo franky!

    Ich würde gerne noch 20 J. mit der JD 582 fahren, aber wenn das keine Siloballen werden, sondern nur Klösse und Knödel.

    Ich hab 5 JD Traktoren laufen, zur vollsten Zufriedenheit - und die Presse ist so ein Scheiß.

    Übrigens - es gab eine Fortima Vorführer mit gut 600 Ba. - zuerst wollte sie mir der Regionalimporteur teurer als eine neue verkaufen - und dann hat der Krone Österreich Verkaufsleiter nur quergetrieben, damit ich ja keine günstige Presse bekommen, die für mich wirtschaftlich halbwegs in Ordnung wäre.

    Wenn ich eine Presse nach nur 8000 Ba. weggeben muß, dann ist es sowieso ein Minusgeschäft.

    JohnDeere baut so scheiß Pressen, die bei Silage nicht funktionieren, bei Krone arbeiten in Österreich nur Deppen und Leutebescheisser - am besten wäre es, ich wechsle komplett zu DeutzFahr.


    Danke für Euer mitdiskutieren und Ratschläge, aber es ändert nichts an meiner ärgerlichen Lage.


    BG Meki

  • ja wann fangen die Reparaturen an?

    es wäre schön, wenn man das genau wüsste....


    meine erste Presse war eine JD550 und das einzige, was regelmässig kaputt ging, waren die Verbinder der Riemen. Das selbe weiss ich von Claas und Welger. Regelmässig fransen die Enden aus und man muss die Verbinder erneuern....

    Bei den Krones sagt man, dass nach 10-15000 Ballen der Rollboden erneuert werden soll. Bei meiner KR10-16s habe ich ihn nach 15000 Ballen gewechselt. Vom Verschleiss her hätte er bestimmt noch 10000 Ballen mehr machen können. Über Frühbezug habe ich ihn bestellt im Herbst, sodass er im Frühjahr geliefert wurde. Das gab ordentlich Rabatt. Der 2. Rollboden hat dann ca 30000 Ballen bei mir gemacht. dann hab ich sie verkauft...

    bei der Fortima ist der Rollboden schon bei 2000 Ballen gerissen. Dadurch waren sowohl die Spannarme verbogen, als auch die Zylinder ausgebrochen und die Heckklappe verzogen- satte 12000 Euro Schaden! Nur 1 Jahr später ein Stein im Schwad, der das Schneidwerk demoliert hat- nochmal 5000 Euro...


    Ich denke, damit sollte klar sein, dass man nicht pauschal sagen kann, ab wann Reparaturen drohen. Beim Gebrauchtkauf muss man immer genau hinsehen. Wenn der Händler aber nichts zu verbergen hat, wird er auf Nachfrage auch die Telefonnummer des Vorbesitzers herausgeben und man kann erfragen, warum/weshalb/wieso die Maschine verkauft wurde.

    Von daher würde ich eine Maschine mit hoher Laufleistung nicht vorverurteilen, sondern den Verschleisszustand in Augenschein nehmen. wenn zb eine 3 Jahre alte Lohnunternehmermaschine mit 15000 Ballen angeboten wird für 15000 Euro hat die Maschine meistens mehr Pflege und Wartung bekommen, als die 3 jahre alte Presse eines Landwirts mit 3000 Ballen für 25000 Euro. Ausserdem wird die Lohnunternehmermaschine meistens noch ein mehr an Ausstattung haben, die die Arbeit erleichtern. Wenn man in die Lohnunternehmermaschine dann nochmal 5000 Euro investiert und alle Verschleissteile tauscht, hat man eine sehr gute und vor allem günstige Maschine sozusagen im Neuzustand...

  • meki : mit der Verallgemeinerung solltest du vorsichtig sein....mit Sicherheit wird es bei Krone in Österreich auch fähige Leute geben- und deine JD-Presse scheint ja nun ein Montagsmodell zu sein- ich glaube nicht, dass alle Pressen dieses Problem haben.

    Klar- wenn es menschlich nicht passt, würde ich auch auf ein bestimmtes Fabrikat verzichten (bei mir ist es Pöttinger, weil mir der Händler unsympathisch ist), aber ich denke, du solltest jetzt nichts übers Knie brechen. Du hast doch jetzt 8 Monate Zeit um eine neue Presse zu kriegen! Telefonier ein wenig rum und hol dir ein paar Vorführer auf den Hof für deine letzten Ballen, sprich mit anderen Pressenbesitzern ob und wie zufrieden sie sind, lass dir Angebote für deine alte machen und wenn du dann die richtige siehst, schlag zu! vielleicht lohnt sich jetzt aber auch doch das Gespräch über etwas Neues? Wofür gibts Frühbezugsrabatte? Ich bekomme jedes Jahr von Krone Angebote- Dieses Jahr sinds 500 Euro Rabatt für Mähwerk, Wender oder Schwader....

  • Du schreibst wie der Kuhn Vertreter - über den Winter hat er was für mich. - ich will jetzt zum 4. Schnitt was zum streßfreien arbeiten.

    Die Krone 500 Aktion hab ich im Vorjahr genützt für F-Mähwerk und 6er Kreiselheuer. Heuer hätt ich Heckmähwerk und Presse kaufen wollen - und von meinem Händler einen gebrauchten Schwader als Reserve und Spitzenbrecher - aber was soll ich da machen - meine Vorgabe war, eine günstige VF Presse + die beiden anderen Geräte - wollten sie nicht, drum ist dadurch mein Händler leer ausgegangen.

    Genauso will mir der Verkaufsleiter immer so eine Finanzierung auf mehrere Jahre aufschwatzen (Aktion 40 J. Krone Rundballenpressen) - das interessiert mich nicht - ich kaufe immer mit Barzahlung und bestem Rabatt. - Wenn er das nicht umrechnen kann, dann soll er am Oktoberfest Weißwürste verkaufen mit 4Jahresfinanzierung.

    Als die VF im März weg war, schrieb mir der VKL ein Mail, ich möge ihm ein paar Tage Zeit geben, er findet schon was passendes in Deutschland bei Krone. - jetzt ist September, und er will mir wieder eine neue aufschwatzen.

    Die Deutz 695 ist eigentlich die einzige VF in der weiteren Umgebung, die meinen Vorstellungen entspricht.

    Die neuen JD 461 M sind ja auch nur ein Rückschritt - weniger Messer, keine Messerstufenschaltung mehr - und ob sie funktionieren, kann auch keiner so recht sagen.


    LG Meki

  • Ne andere Option.

    Ich weiß ja nicht wieviele Ballen es noch werden aber wäre es nicht denkbar diese pressen zu lassen.


    Wie ist es im Sommer gelaufen, bist da einigermaßen klargekommen?


    Ist vielleicht besser jetzt jemand kommen zu lassen, dann hast wieder etwas Zeit und kannst das Geld jetzt für den lohner beim umhandeln einsparen.


    Nur so als eventuelle Option.

  • Hallo franky!

    . . .kann keine VF herzaubern. . .

    es war eine da beim Regionalimporteur - sie hätten nur zusammen einen ordentlichen Preis machen sollen - ich hätte auch MW und Schwader gekauft - alles bestens - aber nein, nur quertreiben, damit ich eine neue kaufen soll. Die haben geglaubt, nur weil ich schon 9 Krone Maschinen gekauft hab, bin ich markenblind.

    Du hast mir den Neupreis Deiner Fortima geschrieben - um den Preis würd ich auch eine neue nehmen und ich bräuchte auch nur ca. € 20.000,- aufzahlen. In Österreich sind wir bei € 10.000,- mehr - wir müssen ja diese unnötigen Trotteln von Werksbeauftragten und Regionalimporteur mitfinanzieren. Der kurvt mit seine großen Audi durch Österreich, nur zum schön reden, aber etwas auf die Reihe gebracht hat er monatelang nicht.

    Leider hat da niemand Zugang zu den Krone Chefs - damit da mal ordentlich ausgemistet würde.


    Welcher Lohnpresser will schon ca. 25 ha 4. Schnitt auf 40 Schlägen nachfahren, das muß ich auf mehrer Tage aufteilen? Der sagt auch - das schöne Futter der ersten Schnitte machst selber, und das letzte schlechte soll ich machen.

    7 ha Zwischenfrucht möchte ich probeweise silieren - wir haben aufgrund der Dürre sehr wenig Futter am Dauergrünland.


    Alles gut gemeint, aber bei uns nur schwer umsetzbar. Es hift nur - weg von Krone, es gibt auch andere Weltmarken.


    BG Meki

  • Vorführer sind manchmal schon am 1.Tag verkauft. Das wissen teilweise nicht mal die Händler, da solche Maschinen vom Hersteller bereitgestellt werden und nicht vom Händler vor Ort.

    Ich will jetzt aber auch Krone nicht in Schutz nehmen- ich hab ja gesagt, dass es auch menschlich passen muss.

    Und wenn du von 40 Schlägen sprichst, hört sich die Situation für mich ideal an, die ein oder andere Presse zu testen- es braucht ja keine Krone sein. Deutz-Fahr, Pöttinger, Kuhn, Claas, Lely/Welger/Fendt... oder vielleicht doch ne 900er John Deere?

  • Mit unserem Händler vor Ort würde es super passen - das ist ein Familienbetrieb, wo es ehrlich zugeht. Aber wenn von Krone von oben alles gestört wird.

    Der Fisch fängt bekanntlich beim Kopf zum s.....


    BG Meki


    . . . .900er JD gibt es auch nicht mehr, irgendeine Nachfolgeserie.

  • Mach dich doch mal in spelle schlau.


    Vielleicht wissen die garnicht wie es bei euch zugeht.

    Könnte ja sein dass sich jemand für Zufriedenheit interessiert wenn es die Leute vor Ort nicht gebacken kriegen.


    Das mit dem lohner kommt halt auch noch drauf an wie weit ist seine Anfahrt und wie weit liegen die Schläge auseinander.

    Manch einer macht vielleicht doch noch ein paar Ballen zusätzlich wenn eh nicht mehr so viel los ist und das Entgelt für beide Seiten akzeptabel ist.


    Als ich am suchen war sind hier in der Nähe zwei jd Vorführer gewesen, leider hatte keine eine Bremse was ich unbedingt wollte und auch schon einige Male froh war.

    Von daher kann ich schon verstehen wie schwer es ist das richtige zu finden.

  • An wen soll ich mich da in Spelle wenden? Ich hätte schon mal auf der Homepage nachgeschaut, aber nichts gefunden.


    BG Meki


    . . . es ist halt mühsam, die ganze Sache wieder zu schreiben - rauskommen wird eh nichts, die stecken alle unter einer Decke.

    Da haut keine auf den anderen hin - und ich verliere wieder Zeit.


    Schönen Abend Meki

  • Guten Abend!

    Es schreibt niemand mehr im Forum -

    daher meine Frage -

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer McHale V660?

    wäre auch eine interessante Presse - ein Händler, den ich von der Schulzeit kenne, bekommt eine junge gebrauchte zurück (mit 3 Riemen, der Kunde will die neue mit 1 Riemen).

    Wäre einen Vergleich wert zur Deutz - Kuhn.

    Krone ist raus - die stellen sich so deppert an.


    Ein erholsames Wochenende wünscht Euch

    Meki

  • also ich höre eigentlich nur gutes von mc hale. Das einzige, was ich mal zu hören bekommen habe, ist dass bei den fusion 1 wickelkombis die antriebsketten ziemlich beansprucht werden- das ist aber auch alles!

    Frag doch einfach nach der Telefonnummer des Vorbesitzer um ihn nach seiner Meinung zu fragen- oder fahr hin! Bei ner Tasse Kaffee könnt ihr in Ruhe darüber sprechen und du kannst dir sogar noch Ballenform und Schnittqualität ansehen...